Vorsicht vor Kaffeepartner !!

Ich gebe hier meine ganz persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen mit Kaffeepartner wieder - ähnlich wie bei Marber.

Im November des Jahres 2013 hatte ein Vertreter von Kaffeepartner bei uns großen Erfolg. Und ich dachte noch so... wie günstig.

Natürlich gab es dabei einige Haken:

Wir haben also einen Vertrag abgeschlossen, in dem ich 0,47 € netto (!) d.h. 56 Cent brutto lediglich dafür bezahle, dass ich an einem Kaffeeautomaten auf den Knopf drücken darf und er mir eine Kaffeespezialität zusammenrührt. Also lediglich für die Miete des Gerätes, denn Strom und Wasser leiste ich. Kein Wunder, dass die sich in Osnabrück so einen Prachtbau hinsetzen konnten...

Das was ich nicht gelesen hatte war, dass die Kaffeebohnen, das Schokopulver und das Milchpulver (Topping genannt) extra kosten. Da kommen im Jahr schnell nochmal 1.500,00 € dazu.

Wer sich nun aber denkt: Ach Gott, dann benutze ich das Gerät einfach nicht mehr (denn das sendet per Funk automatisch jede Woche die verbrauchte Kaffeeanzahl an die Zentrale), der wird auch hier in den Vertrag zurück geknebelt. Man verpflichtet sich nämlich zu einer garantierten Abnahme von 49 Tassen pro Woche. Das sind bei uns brutto 27,41 Euro, im Monat 109,64 Euro und im Jahr 1.315,68 Euro, ob wir das Gerät nun benutzen oder nicht.

Und wenn man dann weiter denkt: Jaaa, das sitzt man schon aus, dann hat man wiederum die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Man verpflichtet sich nämlich zu einer stattlichlichen Vertragslaufzeit von 66 Monaten. Das sind 5,5 Jahre. Und die sind ganz schön lang, wenn einem jede Woche fast 30 € für Nix abgebucht werden. In unserem Fall heißt das: Wir dürfen noch bis zum April 2018 für die Miete eines Gerätes zahlen, das hier gar nicht vollständig ausgenutzt wird.

Also machen Sie es besser als ich und schließen Sie gar nicht erst einen Vertrag mit Kaffeepartner ab. Für kleine Unternehmen so ca. bis 10 Arbeitnehmer und Kunden lohnt sich so eine Maschine überhaupt nicht. Eine vollautomatische Lavazza-Maschine mit richtiger Milch hätte sich dagegen sicher schon amortisiert..

Ich habe den Vertrag zwischenzeitlich gekündigt und werde Sie mit weiteren Beiträgen hier zu auf dem Laufenden halten.