Erbrecht

Welcher Wert der Schenkung ist maßgeblich - Tod oder Übertragung?

Die Frage eines Mandanten: Sehr geehrte Frau Sander, am 07. 06 hatten wir bei Ihnen einen Termin zur Erstberatung. Es ging um die Problematik der Erbschaft des Hauses. Gestern hatten wir den Termin bei der Notarin, um das Nießbrauchrecht von Frau DD zu entfernen, und haben uns bezüglich der dort gegebenen Informationen gewundert …

Die Änderung eines Berliner Testaments

Die Frage einer Mandantin: Sehr geehrte Frau Sander, Meine Mutter ist oft recht kommunikativ unterwegs. So wurde mir jetzt berichtet, dass sie erzählte, das Testament geändert zu haben bei einem Notar dahingehend, dass mein Sohn nicht mehr der Schlußerbe sei. Gut, bei dem Geld-Ausgabeverhalten meiner Mutter ist es ohnehin egal, wer der Schlußerbe wäre …

Feuerbestattung oder Erdbestattung?

Ein Mandant trug folgende Frage an mich heran: Was ist, wenn der Verstorbene in seinem Testament eine Erdbestattung angeordnet hat, ich ihm aber nur eine Feuerbestattung finanzieren will, obwohl genug Nachlass vorhanden wäre. Die korrekte juristische Antwort in einem solchen Fall lautet: Es kommt drauf an …

Frage eines Mandanten zum zuständigen Nachlassgericht

Nachricht: Welches zuständige Amtsgericht-Nachlassgericht ist für den Wohnort Ilsenburg/Harz für die Ausschlagung einer Erbschaft (Unterschriftsbeglaubigung)zuständig . Antwort: Für solche Fragen der Zuständigkeit (die nicht immer so leicht zu beantworten sind) kann man sich über diese Webseite des Orts- und Gerichtsverzeichnis Justizportal des Bundes und der Länder Klarheit verschaffen: https://www …

Errichtung einer Vorsorgevollmacht = Errichtung einer Haftungsfalle?

Es erscheint auf den ersten Blick eine ganz harmlose Sache zu sein, wenn die Eltern für das Kind oder wenn das weit weg wohnt, für liebe und vertrauenswürdige Bekannte, eine General- und Vorsorgevollmacht errichten. Rechtlich wird nämlich die Vorsorgebevollmächtigung als Auftragserteilung gesehen – selbst wenn sie unentgeltlich ist …

Aufteilung einer Erbengemeinschaft, wenn Miteigentümer fehlen

Die Frage eines Mandanten: Wir haben uns die Unterlagen gestern Abend noch einmal angesehen. Uns ist aufgefallen, dass im Grundbuch – im Gegensatz zum Erbschein – die Eigentumsanteile der Erbengemeinschaft nicht differenziert dargestellt werden. Die entsprechenden Unterlagen müssten Ihnen ja noch vorliegen …

Wie verhalte ich mich auf einer Hochzeit oder Beerdigung in Zeiten von Corona?

Ein befreundeter Bestattungsunternehmer fragte mich diese Woche: "Was soll ich machen, wenn der Verstorbene über 50 enge Freunde und Familie hat, die alle bei der Beerdigung anwesend sein wollen. Ich kann doch keinem sagen, er kann sich nicht vom Verstorbenen verabschieden. " Gute Frage. Hier könnte die Vierte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen CoronavirusSARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (Vierte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung — 4 …

Wir sind offen !

und nein, ich habe mich nicht verschrieben. Wir haben offen - und wir sind offen, für neue Möglichkeiten der Kommunikation. Wenn Sie meine Beratung wünschen, kann diese ganz selbstverständlich auch in diesen verrückten Zeiten stattfinden. Statt eines persönlichen Gespräches führen wir ein Telefonat …

Wie viel Geld liegt in Deutschland noch auf den Konten verstorbener Inhaber? Nach Schätzungen des Social Entrepeneurship Netzwerk Deutschland könnten es bis zu neun Milliarden Euro sein!

von Rechtsreferendar Gräb Wenn Verwandte oder andere Angehörige versterben, stellt sich aus Sicht der Erben früher oder später die Frage, welche Vermögenswerte noch bei dem Erblasser vorhanden sind. Neben Grundstücken oder anderen Sachwerten, werden insbesondere noch auf den Konten und Sparbüchern der Erblasser vorhandene Vermögenswerte von Bedeutung sein …

Angehörigen-Entlastungsgesetz - gut gegen Elternunterhalt

Bislang war es so, dass die Kinder, deren Eltern sich z. B. in einem Pflegeheim befanden und deren Rente nicht für sämtliche Kosten ausreichte, diese "Finanzierungslücke" aus eigener Tasche zahlen mussten, soweit sie dazu in der Lage waren. Das nennt man Elternunterhalt. Wie kommt dieser zustande …

Nächste Seite »